Wartesaallaternen der Länderbahnen


Württemberg

Württembergische Wartesaallaterne/Sammlung EAW

Im Bereich der württembergischen Länderbahnen verwendete man diese Laternen zur Beleuchtung der Wartesäle und Bahnhofshallen.

 

Die Glaszylinder waren mundgeblasen, die Kerzen mit Durchmesser ~30mm vermutlich noch aus Bienenwachs gezogen. Lackiert wurden die Laterne mit dem, was gerade da war. Genaue Angaben zum Farbton gibt es nicht, es variiert von schokoladenbraun bis zu einem graubraunen Farbton. Die Sicken im Fuß und Kamin der Laterne wurden mit goldener Farbe verschönert, der Reflektor mit einem cremefarbenen weiß gestrichen.

 

Je nach Alter der Laterne sind entweder kleine Messingschilder angelötet, oder der Eigentümer, nämlich die Königlich-Württembergische Staatseisenbahn (K.W.St.E.) ist als Prägung im Reflektor zu sehen. Teilweise sind auch gar keine Angaben zum Eigentümer vorhanden.

 

Aufgrund des Reflektors sind diese Laternen in Sammlerkreisen auch besser als württembergische Schmetterlinge bekannt, manchmal werden Sie auch als Engelslampe bezeichnet.


Bayern

Bayrische Wartesaallaterne/Sammlung T. Steiner

Im Bereich der bayrischen Länderbahnen verwendete man diese Laternen zur Beleuchtung der Wartesäle und Bahnhofshallen.

 

Auch hier gilt das gleiche wie bei der württembergischen Variante: Die Glaszylinder waren mundgeblasen, die Kerzen mit Durchmesser ~30mm vermutlich noch aus Bienenwachs gezogen. Lackiert wurden die Laternen in einem eher cremigen Weißton. Der Reflektor war aus Weißblech oder Neusilberblech gefertigt und wurde zur Erhöhung der Leuchtwirkung nicht gestrichen. Diese Laternen ließen sich nur mit einem Dreikantschlüssel öffnen, den Kerzeneinsatz musste man zum Anzünden nach unten herausnehmen. Auch dieser war mit einem Dreikantschlüssel verschlossen.

 

Auskunft über den Eigentümer sowie den Hersteller gibt bei dieser Laterne das kleine Messingschild auf dem Fuß der Laterne. Königlich Bayrische Staatsbahn (K.Bay.St.B.) und Hersteller J.C. Giessing aus Nürnberg.

 

Aufgrund des Reflektors sind auch diese Laternen in Sammlerkreisen als bayrische Schmetterlinge bekannt.


Weitere Laternen folgen!